Welche Messer braucht ein Hobbykoch?

Wer gerne kocht der weiss, dass bei der Zubereitung der Speisen die richtige Messerwahl eine grosse Rolle spielt.

Das Angebot ist dabei riesig. Eine kleine Anzahl der richtigen Modelle reicht für die meisten Hobbyköche vollkommen aus. Oftmals bekommt man die gängigsten Stücke auch in einem Messerset. Man muss nur wissen, welche Messerarten man tatsächlich benötigt und für welchen Verwendungszweck sich diese am besten eignen.

Nachfolgend bringen wir Licht ins Dunkel.

Das breite Kochmesser

Bei dem grossen Kochmesser handelt es sich um das wichtigste Utensil in der Ausstattung. Es wird auch als Universalmesser bezeichnet. Es hat eine relativ grosse und breite Klinge und eignet sich sowohl zum Schneiden von weichen als auch von harten Lebensmitteln. Ob Obst oder Gemüse, Fisch oder Fleisch ist dabei unerheblich. Die Handhabung bedarf keinerlei Erfahrung und ist daher auch für Einsteiger und Hobbyköche bestens geeignet. Die Länge des Kochmessers beträgt zwischen 20 und 30 cm.

Neben dem Schneiden kann das Kochmesser auch Hacken, Schälen oder würfeln. Auch ein schnelles Schneiden ist problemlos möglich.

Art-Nr. 8680 20

Kochmesser, BestCut

20 cm, breit, schwarz

Die ergonomische Form des Griffes mit weichen Kanten, liegt sicher in der Hand und ermöglicht eine präzise Führung. Die Klinge ist aus einem Stück geschmiedet und hat einen besonders hoher Kohlenstoffgehalt für außergewöhnlich lange Schnitthaltigkeit und extreme Schärfe.

CHF 82.90
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00
Art-Nr. 218455 20

Kochmesser, PRIME LINE

20 cm, breite Klinge

Der Griff besteht aus einer weichen, griffigen Oberfläche mit hartem Kunststoffkern. Durch den optimal geformten und gerundeten Griff mit Schutznase liegt das PrimeLine Messer hervorragend in der Hand, ermöglicht müheloses und ermüdungsfreies Schneiden und schont Sehnen und Gelenke. Die Oberflächenstruktur sorgt auch bei feuchten Händen für einen sicheren Griff und optimale Schnittführung. Das Risiko des Abrutschens wird deutlich vermindert und Verletzungen vorgebeugt. Die Klinge wird aus einem Stück Chrom-Molybdän-Stahl gestanzt. Der perfekte Schliff und der Handabzug sorgen für eine lange Standzeit und ausserordentliche Schärfe.

CHF 24.25
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00

Das Officemesser

Das Officemesser ist ein kleines und handliches Messer. Dadurch kann es besonders gut für feinere Arbeiten genommen werden. Die Länge des Messers liegt meist zwischen 8 und 12 cm. Dieses Modell wird zum schneiden von Zwiebeln, Knoblauch und Pilzen verwendet. Auch zum schälen von Früchten eignet es sich bestens. Es ist ein Allrounder für kleinere Schneidarbeiten, die zwischendurch erledigt werden müssen.

Art-Nr. 8640 10

Officemesser, BestCut

10 cm, schwarz

Die ergonomische Form des Griffes mit weichen Kanten, liegt sicher in der Hand und ermöglicht eine präzise Führung. Die Klinge ist aus einem Stück geschmiedet und hat einen besonders hoher Kohlenstoffgehalt für außergewöhnlich lange Schnitthaltigkeit und extreme Schärfe.

CHF 41.50
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00
Art-Nr. 81920 10 tol

PremiumCut Office No. 1

10 cm, Griff aus Thujaholz, tree of life

Das ist DEIN Messer und darf in deiner Sammlung nicht fehlen: Mit der kurzen Klinge lassen sich auch filigrane Schneidearbeiten absolut präzise ausführen. Das Häuten von Geflügel oder das Schälen von Obst zum Beispiel werden mit diesem vielseitigen Werkzeug zum Kinderspiel.

CHF 57.00
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00

Das Brotmesser

Das Brotmesser ist wiederum ein sehr grosses Modell mit einer scharf gewellten Klinge, dem sogenannten Wellenschliff.

Die Länge liegt bei mindestens 20 cm. Optimal ist eine Länge zwischen 23 und 30 cm. Es ist sehr robust und kommt bevorzugt zum Einsatz, wenn harte Lebensmittel mit einer festen Schale oder Kruste wie Brot geschnitten werden müssen. Es kann zum Aufschneiden von Brötchen oder zum Zerteilen von Früchten wie Ananas oder Melone sowie Kürbissen verwendet werden. 

Art-Nr. 8661 w 25

Pasteten- und Brotmesser, BestCut

25 cm Wellen, schwarz

Die ergonomische Form des Griffes mit weichen Kanten, liegt sicher in der Hand und ermöglicht eine präzise Führung. Die Klinge ist aus einem Stück geschmiedet und hat einen besonders hoher Kohlenstoffgehalt für außergewöhnlich lange Schnitthaltigkeit und extreme Schärfe.

CHF 98.70
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00
Art-Nr. 15826

Brotmesser Kunststoffgriff schwarz

26 cm, Wellenschliff

Dank dem Standardgriff eigent sich dieses Messer für fast alle Anwendungen. Die abgeschrägte Schutznase verhindert das Abrutschen der messerführenden Hand. Der Griff besteht aus besonders rutschfestem und angenehm griffigem Material. Die Klinge wird aus einem Stück Chrom-Molybdän-Stahl gestanzt. Der perfekte Schliff und der Handabzug sorgen für eine lange Standzeit und ausserordentliche Schärfe.

CHF 24.25
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00

Der Sparschäler

Ein Sparschäler ist ein sehr hilfreiches Utensil, dessen Anschaffung sich wirklich lohnt. Mit ihm gehen viele Arbeitsschritte besonders leicht von der Hand. Er eignet sich dafür, die Schale von Früchten oder Gemüse sparsam abzuschälen.

Art-Nr. 82491

Sparschäler

Kunststoffgriff, bewegliche Klinge
CHF 7.20
Im Normalfall innerhalb 48h lieferbar.
Einzel-Versandpreis: CHF 9.00

Richtig Schärfen

Gute Kochmesser müssen regelmässig  nachgeschliffen werden, damit sie lange scharf bleiben, ihre Schnitthaltigkeit behalten und somit auch länger benutzt werden können. Der regelmässige Schliff gehört zum Unterhalt. Bei einer scharfen Schneide ist die Klinge leicht halbrund zur Schneide hin geschliffen. In der Fachsprache wird dies als leicht balliger Schliff bezeichnet.

Durch das Wetzen und Schleifen wird die Schneide jedoch immer flacher. Um die Schärfe zu erhalten, stehen verschiedene Möglichkeiten – vom Abziehen bis zum maschinellen Schliff - zur Verfügung.

In einer ersten Stufe werden Kochmesser in Handarbeit mit einem Abziehstahl regelmässig abgezogen. Dieser verlängert die Schnitthaltigkeit des Messers wesentlich. Es bleibt, ohne geschliffen zu werden, länger im Einsatz. Der Winkel zwischen Wetzstahl und Messer beträgt circa 20°. Das Messer wird dabei schräg gegen den Schnitt über den Stahl gezogen. Abwechslungsweise wird links und rechts, locker aus dem Handgelenk heraus, in möglichst grossem Bogen gewetzt.

Wenn durch die Abnutzung die Schneidenspitze verschwindet und mit dem Wetzstahl nicht wieder hergestellt werden kann, kommt der Abziehstein zum Einsatz. Damit wird das Messer abgezogen und Metall weggenommen. Durch Abnützung, Wetzen und Schärfen wird jede Schneide immer flacher. „Abgenutzte Schneiden verringern die Produktivität und steigern die Häufigkeit von Arbeitsunfällen. Deshalb ist ein regelmässiger Nachschliff unbedingt erforderlich.

Für den maschinellen Schliff stehen heute verschiedenste Schleifmaschinen zur Verfügung. Auch hier ist für die Schärfe der richtige Schleifwinkel entscheidend. Je nach Art des Messers beträgt der Schleifwinkel zwischen Messer und Schleifgerät etwa 20°. Bei einer scharfen Schneide ist die Klinge optimal, wenn sie leicht halbrund zum Grat hin geschliffen ist. Der Grat oder Faden wird anschliessend mit einer Filzscheibe abgezogen.

 

Hier ein paar Tipps:

  • Die Messerklinge sollte regelmäßig mit dem Abziehstahl oder einem feinen Schleifstein abgezogen werden. Dadurch erhöht sich die Standzeit der Schneide. Das Messer bleibt länger scharf.
  • Beim Nachschleifen der Klingen darauf achten, dass nach dem Vorschliff die Oberfläche mit einem sehr feinen Schleifband oder mit einer Filzscheibe wieder verfeinert wird.
  • Schleifen Sie Ihre Messer auf einem Schleifstein mit viel Wasser – es verhindert, dass der Stahl zu heiß wird und so an Schnittkraft verliert. Beim Bandschleifapparat darauf achten, dass der Stahl nicht zu heiß wird.
  • Der Schleifstein muss rund laufen, das garantiert einen gleichmäßigen Schliff und ein optimales Klingenprofil.
  • Beim Nachschleifen darauf achten, dass nach dem Vorschliff die Oberfläche mit einem sehr feinen Schleifband oder mit einer Filzscheibe wieder verfeinert wird.
  • Den beim Schleifen entstandenen Faden auf einem Handabziehstein vorsichtig abziehen. Ziehen Sie mehr ab, ist die Klinge sofort wieder stumpf.
0 0 wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
Weiter einkaufen Zum Warenkorb