2017

 

Balz Zehnder übernimmt die Firma von seinem Vater Bruno Zehnder.

 

Bruno Zehnder (nach 43 Jahren) und Reto Job (nach 36 Jahren) gehen in Pension.

Die neue Generation übernimmt.

2008

Balz Zehnder, 1981 -

 

Balz Zehnder tritt in die Firma seines Vaters ein.

1988

Bruno Zehnder

 

Bruno Zehnder sen. wird am 7. Juni pensioniert.

 

Der Abziehstahl PX88 wird entwickelt.

Ein Spitzenprodukt aus präziser Fertigungstechnik und modernste Fertigungstechnologie.

Er ist bis heute unser meistverkaufter Abziehstahl.

1985

 

Wir feiern an der MEFA (Metzgerei-Fachausstellung) unseren 100. Geburtstag.

Gleichzeitig präsentieren wir unser neues Logo.

1983

 

Die beiden Firmen,

Zehnder + Etzensperger und K. Isler AG

ziehen in ihr neues Gewerbehaus an der

Rümikerstrasse 12 in Winterthur um.

1979

Bruno Zehnder jun. übernimmt die Firma K. Isler AG.

Hans-Kaspar Etzensperger übernimmt die Gesellschaftsanteile von Jakob Zehnder, der nach 54 Jahren ausscheidet.

Die neue Firma heisst Zehnder + Etzensperger.

1977

 

Die Aktiengesellschaft K. Isler AG wird am

13. Juni 1977 gegründet.

1974

 

Bruno Zehnder jun. tritt als kaufm. Angestellter in die Firma K. Isler ein.

1971

 

Hans-Kaspar Etzensperger,

der spätere Schwiegersohn von Bruno Zehnder sen.

tritt in die Firma J. + B. Zehnder ein.

1965

Die Brüder Jakob und Bruno Zehnder übernehmen die Werkstatt von Karl Isler. Die Kollektivgesellschaft J. + B. Zehnder wird gegründet.

1957

Karl Isler zahlt seinen Stiefbruder Max Isler aus und gründet die Einzelfirma

K. Isler, Metzgereiwerkzeuge.

1946

Karl Isler und Max Isler übernehmen die Werkstatt des erkrankten Jakob Zehnder sen.

1945

Bruno Zehnder, 1923 - 1999

 

Bruno Zehnder tritt in die Werkstatt seines Vaters ein.

1944

 

Adolf Isler stirbt und seine beiden Söhne Karl und Max übernehmen den Handelsbetrieb Gebr. Isler.

1937

Jakob Zehnder, 1911 - 1991

 

Jakob Zehnder führt während einem Jahr die Werkstatt seines Vaters.

1934

Karl Isler, 1914 -

 

Karl Isler arbeitet während einem Jahr in Lausanne und in Paris.

1933

Karl Isler, 1914 -

 

Karl Isler absolviert ein Werkstatt-Praktikum.

Max Isler, 1905 - 1966

 

Max Isler bleibt in Paris und gründet eine eigene Firma welche später die Vertretung in Frankreich der K. Isler AG werden sollte.

1929 - 1932

Karl Isler, 1914-

 

Karl Isler absolviert eine kaufm. Lehre im väterlichen Betrieb.

1927

Max Isler, 1905 - 1966

 

Max Isler arbeitet als Reisender für die Schweiz und das Ausland.

1925

Jakob Zehnder, 1911 - 1991

 

Jakob Zehnder jun. (14-jährig) beginnt die Lehre in der väterlichen Werkstatt.

1909

Jakob Zehnder, 1883 - 1953

 

Jakob Zehnder übernimmt die Werkstatt.

Adolf und Karl Isler (Söhne des Gründers) gründen die Handelsfirma Gebr. Isler.

1905 - 1909

Jakob Zehnder, 1883 - 1953

 

Jakob Zehnder wird als Sachwalter in die Firma zurückgeholt.

1905

Josef Isler, 1855 - 1905

 

Josef Isler stirbt und hinterlässt sieben unmündige Kinder.

1902 - 1905

Jakob Zehnder, 1883 - 1953

 

Jakob Zehnder arbeitet auf dem väterlichen Bauernhof.

1900

 

Josef Isler erwirbt eine Liegenschaft mit Werkstatt-, Lager- und Büroräumlichkeiten an der Wildbachstrasse in Winterthur.

1898 - 1902

Jakob Zehnder, 1883 - 1953

 

Jakob Zehnder (15-jährig) absolviert eine Lehre bei Josef Isler.

1885

Josef Isler, 1855 - 1905

 

Josef Isler gründet die Firma.

0 0 wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
Weiter einkaufen Zum Warenkorb